Das erste bauliche Maßnahme in 2015

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als ein so altes und traditionsreiches Haus als Schullandheim betreiben zu können. Der Charme des alten Gemäuers mit seinen Winkeln und Ecken, trägt sicherlich dazu bei, eine Klassenfahrt zu einem unvergessenen Erlebnis zu machen. Wenn, ja wenn es da nicht immer etwas zu reparieren und sanieren gäbe. Manchmal wissen wir gar nicht, wie wir die damit verbundenen Kosten erwirtschaften können.

Unumgänglich wurde die Sanierung des maroden Abwasserkanals. Die Arbeiten wurden zügig zwischen zwei Wochenendbelegungen durch eine Neerstedter Kanalbaufirma erledigt. Zum Glück noch bevor der Schnee kam.

Wir bedanken uns insbesondere bei der AG Bremer Schullandheime für die finanzielle Unterstützung dieser so wichtigen Sanierungsmaßnahme. Ein wichtiger Baustein für die Erhaltung des Schullandheimes in Dötlingen.